Home Museum digital#15shadesofgreen #shadesofgreen Nr. 9 #amazonasgrün

#shadesofgreen Nr. 9 #amazonasgrün

by Sabine Wieshuber

Lianen, Mangroven und kleinwüchsige Ananas mitten in Erlangen? Der Botanische Garten der Friedrich-Alexander-Universität im Schlossgarten ist klein, aber fein: hier wachsen an die 5000 verschiedene Pflanzenarten aus aller Welt. Von der arktischen Tundra bis in den tropischen Sumpf, von den Kanaren bis zum Regenwald, von den Alpen bis in die Steppe. Es gibt sogar ein nachgebaute Höhle…

Ein Beitrag zum Botanischen Garten der FAU Erlangen

Der Botanische Garten wurde 1828 gegründet und dient bis heute der akademischen Lehre, aber auch Schulklassen, Hobby-Biologen und Spaziergänger können das ganze Jahr die pflanzliche Artenvielfalt aus fast allen Klimazonen der Welt studieren und genießen. In den Gewächshäusern gedeihen Palmen und Seerosen, Orchideen, Baumfarne und fleischfressende Pflanzen.

#shadesofgreen Nr. 9 #amazonasgrün
Ein fränkischer Stadt-Urwald. Foto: Alfred Weiß, Botanischer Garten FAU Erlangen

Genau genommen reicht die Geschichte des Erlanger Botanischen Gartens sogar noch weiter zurück bis ins Jahr 1626: in Altdorf wurde damals ein „Hortus Medicus“ für die neu gegründete Universität der Stadt Nürnberg eingerichtet. Nach seiner Schließung kamen einige Pflanzen von dort nach Erlangen.

Einzigartig ist die „Neischlhöhle“, benannt nach dem Geologen Adalbert Neischl. Die künstliche Jura-Tropfsteinhöhle wurde 1907 errichtet und fasziniert durch ihre außergewöhnliche Naturtreue auch nach über 100 Jahren noch genauso. Der etwa 25 Meter lange und bis fünf Meter hohe Höhlenraum zeigt hängende Tropfsteine und stehende Sinterbildungen in großer Formenvielfalt, die täuschend echt aussehen.

#shadesofgreen Nr. 9 #amazonasgrün
Täuschend echt, aber doch künstlich: die Neischlhöhle ist ein Baudenkmal von 1907. Foto: Botanischer Garten FAU Erlangen

Beim Bau der Höhle war ein Holzgerüst erstellt worden, das die schützende Außenschale und die Innenschale aus Drahtgeflecht und Zementmörtel mit den Tropfsteinen und Sinterbildungen trug. Bald schon stürzten die hohen Außenaufbauten ab und die Höhle musste schließlich in den 40er Jahren durch eine Betondecke notdürftig gesichert werden. Die Höhle verfiel zusehends und wurde erst 2005 durch den „Freundeskreis Botanischer Garten Erlangen“ gerettet. Nach aufwändiger Sanierung ist sie jetzt wieder in ihrer ganzen Pracht zu besichtigen.

#shadesofgreen Nr. 9 #amazonasgrün
Nieswurz oder Helleborus, bei uns auch als Christrose bekannt, blüht im Winter und wird als Medikament eingesetzt. Foto: Katrin Simon, Botanischer Garten FAU Erlangen

Der Arzneigarten wurde neu konzipiert: die Beete sind nach den Hauptinhaltsstoffen in Gruppen der Arzneipflanzen zusammengestellt, zum Beispiel dem Gehalt an ätherischen Ölen, Bitterstoffen, Senfölen, Gerbstoffen, Alkaloiden. Besonders wichtig bei der Auswahl war, dass es sich um aktuell genutzte Arzneipflanzen handelt, die in der modernen Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) oder Homöopathie Anwendung finden. Ihr werdet aber auch Pflanzen erkennen, die in Bauerngärten als Gewürze oder Duftpflanzen zu finden und darüber hinaus in der Volksmedizin bekannt sind, wie Thymian, Kümmel, Salbei, Waldmeister, Minze, Ringelblume oder Arnika – aber auch solche, die als Giftpflanzen gelten wie Fingerhut, Maiglöckchen und Eisenhut.

#shadesofgreen Nr. 9 #amazonasgrün
Pflanzenvielfalt: über 5000 Arten aus aller Welt wachsen und gedeihen in Erlangen. Foto: Katrin Simon, Botanischer Garten FAU Erlangen

Im Jubiläumsjahr von Alexander von Humboldt (der Naturforscher hätte 2019 seinen 250. Geburtstag gefeiert) läuft noch bis 22. September die Ausstellung „Forscher, Sammler, Jäger. Unterwegs mit Humboldt & Co.“ im Botanischen Garten der FAU Erlangen.
Am 14. Juli 2019 seid ihr zum Tag des Botanischen Gartens mit buntem Programm für Kinder und Erwachsene von 10.30-17 Uhr eingeladen!

Abb. ganz oben: Gestresst? Müde? Wie wäre es mit einem grünen „Bad“ im Botanischen Garten der FAU Erlangen… Foto: Katrin Simon, Botanischer Garten FAU Erlangen

Nathalie Schwaiger

Wir verwenden Cookies bei deinem Besuch auf unserer Webseite. Indem du unsere Webseite benutzt, stimmst du unseren Datenschutzrichtlinien zu. Akzeptieren Mehr erfahren

Privacy & Cookies Policy