Home Ausflugsperlen Eine Reise durch die Zeit – 7 archäologische Museen in Bayern

Eine Reise durch die Zeit – 7 archäologische Museen in Bayern

by Theresa Geßler

Die spektakulären und abwechslungsreichen Landschaften entlang der Donau gehören zu den schönsten in ganz Bayern. Neben Städtereisen nach Passau oder Regensburg könnt ihr auch auf dem Donauradweg die Gegend erkunden. Egal ob eine Flusskreuzfahrt, ein Kurztrip oder „Urlaub dahoam“, wenn ihr an der Donau seid, solltet ihr auf die Erkundung dieser archäologischen Museen in Bayern nicht verzichten!

Archäologie entlang der Donau

Viele der Museen liegen am bayerischen Donaulimes, dem nördlichsten Abschnitt des Donaulimes, der von Eining bis zum Schwarzen Meer reicht. Der Donaulimes bezeichnet die Flussgrenze des Römischen Reiches in Mittel- und Südosteuropa. Die Grenze war mit Kastellen und Wachtürmen gesichert, was dazu führte, dass zahlreiche Siedlungsreste und Überreste der militärischen Anlagen heute wertvolle Zeugen der Geschichte sind. Wir wollen hier einige der archäologischen Museen in Bayern vorstellen, die euch die spannende Vergangenheit der Region näherbringen!

Digitaler Tipp: Die App LIMES mobil (Android | iOS) lädt euch auf eine Entdeckungsreise entlang des Limes ein! Funde aus den Museen werden als 3D-Scans sozusagen an ihren Fundort zurückgebracht. Über Virtual- und Augmented-Reality-Inhalte wie 360-Grad-Views könnt ihr das römische Erbe am originalen Ort erleben.

1. Römermuseum Kastell Boiotro, Passau

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Römermuseum Kastell Boiotro © www.bayern.by – Florian Trykowski

Was trugen römische Soldaten eigentlich für Kleidung? Was haben sie gegessen und getrunken? Wie sah Passau zur Römerzeit aus? Die Antworten auf diese Fragen erhaltet ihr im Römermuseum Kastell Boiotro in Passau.

An Stelle des heutigen Museums sollte eigentlich ein Kindergarten stehen. Während der Bauarbeiten 1974 stieß der Baggerführer jedoch auf eine starke und offensichtlich sehr alte Mauer. Dabei handelte es sich um einen Teil der spätrömischen Befestigung. Zum Glück konnte für den Kindergarten ein anderer Standort gefunden werden und wir können heute das Römermuseum besuchen!

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Rekonstruktion des Kastellinneren in einem der Stereoskope im Freigelände. Foto: Digitale Archäologie, Freiburg (M. Link).

Durch Stereoskope lassen sich Rekonstruktionen des Kastells in 3D entdecken. Mithilfe eines Filmes, zahlreichen Mitmachstationen und natürlich der über 600 Exponate werden die 400 Jahre währende Römerherrschaft in einer Grenzstadt am Nordrand des Imperiums anschaulich erklärt. Es gibt sogar einen kostenlosen Audioguide in vielen Sprachen und auch eine Version für Kinder – hier könnt ihr anhören oder herunterladen!

2. Gäubodenmuseum, Straubing

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Römerschatz im Gäubodenmuseum Straubing © www.bayern.by – Florian Trykowski

Das Gäubodenmuseum in Straubing führt durch 7000 Jahre Menschheitsgeschichte – in den verschiedenen Abteilungen geht es um Vor- und Frühgeschichte, die Römerzeit, die Bajuwaren und schließlich um die Stadtgeschichte Straubings und die Themen Sakrale Kunst und Volksfrömmigkeit.

Zur Zeit der Römer war Straubing, damals Sorviodurum genannt, ein bedeutender Militärort an der Donaugrenze. Durch die zahlreichen Aufgrabungen kann das Museum ausführlich über den römischen Alltag informieren – vom Leben im Lagerdorf bis hin zu kultischen Bräuchen. Besonders der römische Schatzfund von Straubing stellt mit seinen Paraderüstigen ein echtes Highlight dar!

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Keramik mit Jagdszenen (sog. Jagdbecher) im Gäubodenmuseum Straubing © www.bayern.by – Florian Trykowski

In der Abteilung „Baiern gefunden!“ werden die Wurzeln der bayerischen Landesgeschichte erklärt. Die Ausstellung handelt von den ersten Bayern und deshalb werden sie noch ohne „Y“ geschrieben – die Schreibweise wurde nämlich erst mit der Anordnung von Ludwig I. von Bayern im Jahr 1825 geändert! Im Museum wird deutlich: Bayern stand im Spannungsfeld unterschiedlicher Kulturen, von Römern, Ostgoten, Franken und Langobarden. Die Spuren, die diese Kulturen hinterließen, trugen zum Werden des modernen Freistaats Bayerns bei – Bayern, ein Vielvölkermix! In einer „magischen“ Installation erwachen archäologische Fundstücke aus dem 5. bis zum 12. Jahrhundert zum Leben.

3. Museum Quintana, Künzing

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Rekonstruktion der Abmessungen des Amphitheaters in Künzing © www.bayern.by – Florian Trykowski

Im Museum Quintana in Künzing wird die bedeutende Geschichte des Ortes in einer Zeitreise durch 7.000 Jahre präsentiert. Von der Jungsteinzeit, über die Bronze- und Römerzeit bis hin zur Spätantike und dem Mittelalter – die ständige Besiedlung kann anhand von archäologischen Funden nachvollzogen werden.

Künzing ist ein kleiner Ort mit einer Besonderheit: Es gab hier einige herausragende Entdeckungen aus römischer sowie aus vor- und frühgeschichtlicher Zeit. Archäologen konnten mehr als 7.000 Jahre kontinuierliche Besiedlung nachweisen. So gab es zum Beispiel ein hölzernes Amphitheater, dessen Existenz Archäologen über Verfärbungen im Boden nachweisen konnte. Dieses Amphitheater ist als Welterbestätte nominiert. Bei uns im Museum erfahren Sie mehr über dieses Theater und können Original-Funde aus der Region betrachten.

Dr. Roman Weindl, Museumsleiter des Museums Quintana

Tipp: Lust auf einen lehrreichen Spaziergang? Der Themenweg „Die Römer in Künzing“ bietet einen kurzen Rundgang durch den Ort zu den fünf wichtigsten Stationen der ehemaligen römischen Bebauung.

Besonders beeindruckend ist die Rekonstruktion einer verstorbenen Person aus der Jungsteinzeit. Die „Tote von Niederpöring“ lebte wohl um die Wende vom 6. zum 5. Jahrtausend v. Chr. in der Gegend und gehörte damit bereits zu den Nachfahren der ersten Einwanderergeneration aus der heutigen Türkei, die ca. 300 Jahre zuvor in die Region kamen. Noch mehr zum Museum in Künzing, vor allem in der Römerzeit, gibt es hier.

4. Archäologisches Museum, Kelheim

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Archäologisches Museum der Stadt Kelheim © www.bayern.by – Florian Trykowski

Wie jagten altsteinzeitliche Jäger während der letzten Eiszeit und wie konnte man eigentlich Feuerstein gewinnen?

Im Archäologischen Museum in Kelheim wird die Archäologie Kelheims von der Zeit der Neandertaler bis zum frühen Mittelalter und die Geschichte der Stadt präsentiert. In der Bronzezeit wurde die Region entlang Donau und Altmühl zu einem wichtigen Handelszentrum – kostbare Güter wie, Kupfer und Zinn, Bernstein und Gold wurden hier verteilt. Zur Zeit der Kelten war Kelheim – als Keltenstadt „Alkimoennis“ – weiterhin von großer Bedeutung, was durch zahlreiche Originalfunde belegt werden kann.

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Archäologisches Museum der Stadt Kelheim © www.bayern.by – Florian Trykowski

Besondere Objekte stellen zum Beispiel ein seltenes Brotlaibidol, keltische Grabbeigaben oder der römische Münzschatz von Eining dar. Neben den archäologischen Funde gibt es im Museum Pläne der Ausgrabungen, graphische Rekonstruktionen und Modelle zu sehen. So erfahrt ihr, wie unsere Vorfahren vor 80 000 Jahren auf Mammutjagd gingen, vor 20 000 Jahren Werkzeuge fertigten oder vor 4 000 Jahren Bronze gossen. Die Rekonstruktion einer Grabkammer aus Riedenburg-Haidhof weist auf das Totenbrauchtum vor 2 600 Jahren hin.

5. Historisches Museum Regensburg mit document Legionslagermauer, Regensburg

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Historisches Museum Regensburg © www.bayern.by – Florian Trykowski.

Das Historische Museum Regensburg zeigt die Geschichte der Stadt in drei verschiedenen Teilen – zunächst bietet die Abteilung Vorgeschichte unter dem Titel „Die prähistorische Oberpfalz“ mit archäologischen Funden einen detaillierten Überblick über die regionale Entwicklung von der Altsteinzeit bis zum Ende der keltischen Zivilisation.

Eine Empfehlung für Jung und Alt ist auch die Römerabteilung des Museums: Regensburg, damals „Castra Regina“, war einer der wichtigstes Militärstützpunkte an der Grenze des Römischen Reichs, weshalb heutzutage einige römische Schätze und besondere Objekte im Museum zu bestaunen sind. Der dritte Teil der Dauerstellung beschäftigt sich mit der Stadt im Mittelalter. Aufgrund der Lage des Museums in einem ehemaligen Minoritenkloster wird die mittelalterliche Atmosphäre wieder greifbar.

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Historisches Museum Regensburg © www.bayern.by – Florian Trykowski

Das document Legionslagermauer zeigt einen interessanten Teil römischer Geschichte Regensburgs und ist frei zugänglich. An drei Stellen haben sich größere Partien der Mauer des römischen Legionslagers in der Regensburger Altstadt erhalten. Die Informationszentrale befindet am Dachauplatz, wo ein Stück der Ostseite der Mauer heute noch zu besichtigen ist und zeigt u.a. mit einem Film, wie das Römerlager damals ausgesehen hat. Die Lagertorinschrift befindet sich im Historischen Museum.

Macht ihr einen Ausflug nach Regensburg? Noch mehr Tipps für einen Museumsbesuch in der Stadt findet ihr hier.

6. Museum für Steinzeit und Gegenwart, Landau a.d. Isar

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Rekonstruktion „Lisar“ im Museum Steinzeit und Gegenwart

Nicht direkt an der Donau, aber dafür an der Isar liegt unsere nächste Empfehlung – das Museum für Steinzeit und Gegenwart in Landau a.d. Isar wurde erst letztes Jahr mit seiner brandneuen Dauerausstellung eröffnet.

Wie haben die Menschen in der Steinzeit gelebt? Und was hat das mit unserem heutigen Alltag zu tun? Das Museum für Steinzeit und Gegenwart beantwortet diese Fragen und macht Geschichte für die Besucher*innen lebendig. Anhand von über 500 archäologischen Funden, zahlreichen Mitmach- und Medienstationen und Objekten aus dem 20. und 21. Jahrhundert erfahrt ihr mehr über diese längst vergangene Zeit und lernt, wo man Parallelen zum Heute erkennen kann.

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Museum Steinzeit und Gegenwart in Landau a.d. Isar

Die Jungsteinzeit stellt einen der größten Umbrüche der Geschichte dar: nach 2, 5 Millionen Jahren wurden wir Menschen sesshaft und entwickelten Systeme, die uns auch heute noch prägen. In der Ausstellung werdet ihr von „Lisar“ begrüßt – einer Ganzkörperrekonstruktion, die anhand eines der besterforschten Jungsteinskelette hergestellt wurde. Bei so einem verschmitzten und lebensechten Lächeln, wird einem bewusst, wie ähnlich wir den Menschen von damals noch sind.

7. kelten römer museum Manching, Manching

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Das kelten römer museum manching in der Abenddämmerung, Foto: Michael Heinrich.

Unser letzter Museums-Tipp: in Manching befand sich vor über 2000 Jahren eine der größten Keltenstädte Mitteleuropas – 380 Hektar Fläche waren besiedelt! Nach den Kelten ließen sich hier die Römer nieder und errichteten ein Kastell zur Grenzsicherung. Das kelten römer museum manching führt euch auf eine Reise durch die Zeit und macht den damaligen Alltag der Menschen – für Groß und Klein – erlebbar.

Eine Reise durch die Zeit - 7 archäologische Museen in Bayern
Die römischen Schiffswracks aus Oberstimm, Foto: Michael Heinrich

Die Ausgrabungen, die in über 100 Jahren archäologischer Forschung zusammengetragen wurden, zeigen die große Bedeutung, die die Stadt als Handelszentrum zur Zeit der Kelten innehatte. Im Sommer 1999 wurde mit 450 Goldmünzen der größte keltische Goldfund des 20. Jahrhunderts gemacht! Außerdem kann man im Museum zwei hervorragend erhaltene römische Militärschiffe aus der Zeit um 100/110 nach Christus besichtigen.


Sucht Ihr noch mehr Ausflugstipps? Für alle Naturliebhaber haben wir einige Natur-Wanderungen, Lehrpfade und Spaziergänge für euch gesammelt: auf ins „wilde Bayern“! Oder lieber ans Wasser? In unserer Übersicht Museen und Schlösser am See empfehlen wir euch einige Museumsbesuche, die ihr wunderbar mit einem Sprung in den See verbinden könnt. Oder wollt ihr noch das Altmühltal erkunden? Dort ist immer „Alles im Fluss“ …



Abb. ganz oben: Römermuseum Passau © www.bayern.by – Florian Trykowski.

Theresa Geßler

mehr Museumsperlen für dich

Wir verwenden Cookies bei deinem Besuch auf unserer Webseite. Indem du unsere Webseite benutzt, stimmst du unseren Datenschutzrichtlinien zu. Akzeptieren Mehr erfahren

Privacy & Cookies Policy