Home Ausflugsperlen Herzlich willkommen bei den Museumsperlen

Herzlich willkommen bei den Museumsperlen

by Design Design

Wie schön, dass Sie zu uns gefunden haben! Lange haben wir auf diesen Tag hingearbeitet und nun ist er da: Unser neuer Blog Museumsperlen steht auf eigenen Beinen. Er ist ganz frisch gelauncht und dennoch kein unbeschriebenes Blatt… Alle alten Beiträge sind mitumgezogen und nun auch hier zu finden. Damit sind die Museumsperlen gewissermaßen ein Geschenk an unsere Leser zum dritten Bloggeburtstag geworden.

Die Anfänge

Alles begann im Jahr 2013: Damals gab es noch keinen Infopoint-Blog, aber dieser Umstand hat uns nicht davon abgehalten, bei der Kultur-Blogparade 2013 des Residenzmuseums mitzumachen. Unterschlupf fanden wir auf dem Blog der Kulturkonsorten, wo wir in einem Gastbeitrag von unserem Arbeitsalltag berichten durften. Dieser zunächst vorsichtige Versuchsballon wurde zum Startschuss für unseren eigenen Blog, der nur wenige Monate später online ging. Inzwischen werfen wir wöchentlich einen Blick in verschiedene Museen und Schlösser, führen Interviews mit Museumsdirektoren und Kuratoren, und halten die Augen nach interessanten Ausstellungen und Museumseröffnungen offen. Außerdem ist bei uns im Infopoint in Sachen Digitalität viel passiert: Neben unserer Website und dem Blog als Herzstück sind nach und nach auch verschiedene andere Kanäle hinzugekommen, wie zum Beispiel Facebook, Twitter, Instagram und Soundcloud. Mit der Zeit sind wir allerdings aus unserem alten Blog herausgewachsen, teilweise konnten wir technisch oder grafisch gar nicht all das umsetzen, was uns vorschwebte.

Warum Museumsperlen?

Ausflugsperlen waren im Infopoint-Blog als Artikelserie bereits etabliert, mit dem Relaunch ist die Perle nun namensgebend. Rund ums bayerische Meer bis in die Weiten der großzügigen Kulturlandschaft Bayerns finden sich facettenreiche Sammlungsschätze in den Museen. Im Blog erhalten sie ihren glanzvollen Auftritt! In Zukunft möchten wir die digitalen Angebote der bayerischen Museen stärker ins Zentrum rücken und uns zum Beispiel mehr mit Apps beschäftigen. Als kleinen Vorgeschmack haben wir bereits eine Liste aller Apps rund um Bayerns Museen und Kultur zusammengestellt. Welche Kategorien wir sonst aufgestellt haben und was sich dahinter verbirgt, finden Sie in den Erläuterungen Über uns.

Wichtig war uns zum Launch, dass wir unsere Stärken ausbauen. Die stecken u.a. in den Übersichten für Bayern und in besonderen Einblicken in die Museen. Wir stellten uns vor, wie wir mit unserem roten Faden im Kopf Museumsperlen zu einer neuen Ordnung aneinanderreihen – manchmal treffen naheliegende aufeinander – ein anderes Mal überrascht die Kombination vielleicht? Auf jeden Fall wünschen wir uns, dass unsere Auswahl strahlt, begeistert, zum Besuch anregt und allein beim Lesen und Anschauen Freude bereitet!

Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg, Foto: Volker Mai.

Eine Ausflugsperle für Modeliebhaber: Das Staatliche Textil- und Industriemuseum Augsburg, Foto: Volker Mai.

Wer sind wir?

Als zentraler Infopoint für Museen und Schlösser in Bayern sitzen wir an der Quelle von Informationen zu international herausragenden und regional typischen Sammlungen, neuen Ausstellungen und Veranstaltungen. Wir sind das öffentliche Besucherzentrum der Landestelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern am Landesamt für Denkmalpflege, also der staatlichen Museumsfachbehörde, die beratend und fördernd tätig ist. Gemeinsam pflegen wir das Portal Museen in Bayern mit seinen 1.360 Museen (inklusive aller staatlichen Museen und Schlösser), zahlreichen Ausstellungshäusern und aktuellen Programmen (2015 waren es rund 1.250 Ausstellungen und 5.800 Terminserien mit über 10.000 Einzelterminen). Zum Glück unterstützen uns hier viele Museumskolleginnen und –kollegen tatkräftig, das wäre sonst nicht zu stemmen! Vielen Dank!!! Denn in Münchens Alten Hof steht unsere Tür weit offen für Besucher (2015 waren es über 57.000), die kulturelle Ausflüge planen und uns hierzu Löcher in den Bauch fragen.

Die Blogredaktion des Infopoint besteht übrigens hauptsächlich aus den findigen Redakteurinnen Anna Blenninger und Jana Walter, die Ansprechpartnerinnen für alle Detailfragen sind sowie Sabine Wieshuber, die eher für grundsätzliche Fragen zuständig ist.

Herzlich willkommen bei den Museumsperlen

Unter diesen Dächer finden Sie uns: Der Alte Hof im Herzen Münchens, Foto: Bastian Gerweck.

Was wollen wir (mit)teilen?

Auf unsere Themen stoßen wir: in unserem Posteingang (analog und digital), im direkten Austausch mit Kollegen – sei es zu Besprechungen, auf Tagungen, Fortbildungen oder beim Aufbau der wechselnden Präsentationen im Infopoint. Nicht zu unterschätzen sind dabei die tägliche Beratung, die echten Fragen unserer reisefreudigen Gäste und die daraus erwachsenden interessanten Gespräche. Regelmäßig liegen Ausstellungsthemen scheinbar in der Luft (wie das „Bier“ zum heurigen Jubiläum des Reinheitsgebotes oder davor die „Mode“ und werden aus ganz unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Das inspiriert uns zu Empfehlungen auch abseits bekannter oder groß beworbener Pfade. Gerade Ausstellungsthemen nehmen wir gern zum Anlass auf Sammlungsschwerpunkte in weiteren Museen hinzuweisen, die ganzjährig zu sehen sind.

Auch entdecken wir tolle Workshops für Kinder oder Führungen für die ganze Familie, die wir gern allen ans Herz legen möchten. All diese Schätze des Museumslandes Bayern wollen wir nicht nur mit unseren Besuchern im Alten Hof, sondern auch mit unseren Lesern im Web teilen. Ein Leitsatz, dem wir bis heute treu geblieben sind!

Wir akquirieren Gastbeiträge von Museen – auch solche, die keinen eigenen Blog haben, wissen wir doch aus eigener Erfahrung, wie bereichernd solch ein erstes Wagnis sein kann… Und klar!!! Natürlich inspiriert uns die Netzgemeinschaft der bloggenden Museen und kulturell interessierten Bloggern. Wir lassen uns sehr gern anstecken von spannenden digitalen Formaten der Museen, die unser kulturelles Erbe über #Tweetups #Instawalks und crossmediale Ereignisse auch in die sozialen Kanäle hinein vermitteln. Für die Landesstelle insgesamt ist der Blog eine neue Möglichkeit auch mit der Museumsgemeinde über interessante Fragen der Museumsarbeit zu diskutieren.

FLM Glentleiten, Foto: Tunger, Bezirk Oberbayern, Kegelbahn

Wer sagt, dass Museen immer drinnen sind? Freilichtmuseum Glentleiten, Bezirk Oberbayern, Kegelbahn, Foto: Tunger.

(Re)Launch Blog Museumsperlen

So ein Blog-Relaunch ist eine ziemlich große Sache, wenn man es ernst nimmt und das haben sowohl die „digital officer“ als auch die Leitung der Landesstelle mit Nachdruck eingefordert. Uns hat es mindestens ein dreiviertel Jahr intensiv beschäftigt. In den letzten Monaten hat alles richtig an Fahrt aufgenommen und zum Schluss durften wir sogar mit der Designgruppe Koop professionelle Grafiker mit an Bord nehmen. Wir haben sehr viel auf diesem Weg gelernt und finden, die Mühe hat sich gelohnt, oder?

Jetzt sind wir ziemlich gespannt auf Ihre/eure Reaktionen und Anregungen – gern auch als Kommentar hier im Blog – und freuen uns darauf den Blog Museumsperlen weiter wachsen zu sehen. Denn die Ideen sprühen und endlich haben wir Platz dafür sie auszubreiten.
Auf die Museumsperlen – huch – Plätze, fertig, los!

 

Sabine Wieshuber, Jana Walter & Anna Blenninger

mehr Museumsperlen für dich

Wir verwenden Cookies bei deinem Besuch auf unserer Webseite. Indem du unsere Webseite benutzt, stimmst du unseren Datenschutzrichtlinien zu. Akzeptieren Mehr erfahren

Privacy & Cookies Policy