Home Ausflugsperlen Für Ritter und Burgfräulein – Bayerns Burgen mit der ganzen Familie entdecken

Für Ritter und Burgfräulein – Bayerns Burgen mit der ganzen Familie entdecken

by Anna Blenninger

Ritter und Burgfräulein aufgepasst! In diesen sechs Burgen wird das mittelalterliche Leben in Bayern lebendig. Zwischen Burgküche, Kerker und Rüstkammer könnt ihr nicht nur viel über das Leben der Burgbewohner lernen, sondern euch selbst im Turnierreiten, Schmieden oder Kerzenziehen probieren.

Sechs beeindruckende Burgen in Bayern

Für Ritter und Burgfräulein - Bayerns Burgen mit der ganzen Familie entdecken
Nürnberg, Kaiserburg, Blick vom Heidenturm in den Äußeren Burghof mit Tiefem Brunnen und Sinwellturm
© Bayerische Schlösserverwaltung (Foto: Veronika Freudling)

1. Kaiserburg Nürnberg/ Mittelfranken

Im Mittelalter war die Nürnberger Burg eine der bedeutendsten Kaiserpfalzen des Heiligen Römischen Reichs. Über Jahrhunderte stand sie im Zentrum europäischer Geschichte, war sicherer Stützpunkt und repräsentatives Absteigequartier des Reichsoberhauptes. Unter den Staufern und ihren Nachfolgern über älteren Bauten errichtet, ist die ausgedehnte Burganlage als Wahrzeichen Nürnbergs weltberühmt. Einen tollen Blick über die Stadt könnt ihr auf dem Sinwellturm genießen und im inneren der Burg warten historische Räume auf euch, wie der Palas, die Kapelle oder der tiefe Brunnen. In der Kemenate gibt es außerdem Rüstungen, Reitzeug, historische Waffen und wissenschaftliche Geräte aus der Sternwarte der Burg zu bestaunen.

Für Ritter und Burgfräulein - Bayerns Burgen mit der ganzen Familie entdecken
Cadolzburg bei Fürth © Bayerische Schlösserverwaltung

2. Cadolzburg bei Fürth/ Mittelfranken

Wie schläft es sich eigentlich auf einer Strohmatratze? Wonach roch es in der Burgküche? Und kann mittelalterliches Kümmelkonfekt wirklich Gummibärchen ersetzen? Die Antworten auf diese Fragen könnt ihr auf der Cadolzburg mit allen Sinnen erfahren. Das Museum zum Anfassen, Mitmachen und Ausprobieren lädt euch auf eine Zeitreise ins späte Mittelalter auf der Hohenzollernburg ein. Nicht immer ist dieses Mittelalter so fern, grau und unnahbar, wie viele denken! Bei den zahlreichen Handwerksvorführungen und Mitmachaktionen zeigen Schmiede, Steinmetze und Kerzenzieher ihr Können. Selbst Hand anlegen könnt ihr beispielsweise bei Koch- und Färberkursen, bei denen ihr auch gleich die vielen historischen Pflanzen aus dem Burggarten verarbeitet.

Die Cadolzburg ist aktuell für Besucher zugänglich, allerdings müssen Führungen vorerst pausieren.

Für Ritter und Burgfräulein - Bayerns Burgen mit der ganzen Familie entdecken
Gute Aussichten: in der Jugendherberge auf der Veste Oberhaus könnt ihr sogar übernachten. Foto: pedagrafie

3. Veste Oberhaus Passau/ Niederbayern

Über 800 Jahre alt, war die Veste Oberhaus für die meiste Zeit die Burg und Residenz des fürstlichen Bischofs vom Hochstift Passau. Die Ausstellungen im Oberhausmuseum bieten spannende Einblicke in das mittelalterliche Leben auf der Burg, beleuchten die wechselvolle Geschichte der Stadt Passau und ihre Bedeutung als Handelszentrum an drei Flüssen. Mittelalterliche Waffen, glänzende Rüstungen und gotische Tafelgemälde laden zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Vom Aussichtspunkt Batterie Linde bietet sich der schönste Panoramablick auf die malerische Altstadt und das Dreiflüsseeck.

Für Ritter und Burgfräulein - Bayerns Burgen mit der ganzen Familie entdecken
Landshut, Burg Trausnitz von Westen
© Bayerische Schlösserverwaltung (Foto: Ambild Bildarchiv, Alfred Müller)

4. Burg Trausnitz Landshut/ Niederbayern

Trausnitz – trau dich ja nicht, mit uns ist nicht zu spaßen! Mächtig erhebt sich die Burg über der Stadt Landshut und warnt jeden vor der Wehrhaftigkeit ihrer Bewohner. Die Stammburg der Wittelsbacher war ein Vierteljahrtausend lang Residenz und Regierungssitz der niederbayerischen Herzöge. Insbesondere die Reichen Herzöge, Heinrich, Ludwig und Georg, bestimmten im 15. Jahrhundert die Geschicke zur Glanzzeit der Burg. Noch heute wird im Vierjahresturnus die Landshuter Hochzeit gefeiert, die Ludwig der Reiche zur Vermählung seines Sohnes Georg mit der polnischen Königstochter Hedwig 1475 ausrichtete.

Unser Tipp: Wenn ihr nach der Führung durch die Burg noch nicht genug habt, solltet ihr unbedingt in der Kunst- und Wunderkammer vorbeischauen, die allerlei Kunstvolles, Exotisches und Merkwürdiges birgt.
Noch spannender wird’s mit dem Multimediaguide „Wunder kann man hören, den ihr euch gratis als App herunterladen könnt!

Für Ritter und Burgfräulein - Bayerns Burgen mit der ganzen Familie entdecken
Burg Prunn, Blick von Nordosten
Burg Prunn, Riedenburg © Bayerische Schlösserverwaltung

5. Burg Prunn/ Niederbayern

Hoch über der Altmühl tront die Burg Prunn wie das Idealbild einer Ritterburg. Das ist kaum verwunderlich, wurde der Bau doch nie zerstört und sieht aus, als sei der Burgherr gerade erst von dannen gezogen. Im Laufe der Jahrhunderte gab es lediglich einige Umbauten, beispielsweise die Toranlage aus der Zeit der Renaissance oder die barocke Ausstattung der Hofkapelle. Historisch eingerichtete Räume, wie die Wachstube mit ihrer bemalten Decke, Vorratskammern oder der Kerker erzähle vom Leben und Arbeiten ihrer Bewohner. Berühmt ist die Burg allerdings für den Prunner Codex, eine seltene Handschrift des Nibelungenliedes, die im Jahr 1567 hier gefunden wurde und die sich heute im Besitz der Bayerischen Staatsbibliothek befindet.

Für Ritter und Burgfräulein - Bayerns Burgen mit der ganzen Familie entdecken
Ein Blick in die Burg zu Burghausen, Bild von jplenio auf Pixabay

6. Burg zu Burghausen/ Oberbayern

Wer die Burg zu Burghausen bezwingen will, braucht einen langen Atem – über einen Kilometer erstreckt sich die weltlängste Burg auf der Anhöhe über der Altstadt. Im Spätmittelalter war sie die Familienresidenz der niederbayerischen Wittelsbacher und wurde wegen der drohenden Türkengefahr und zu Repräsentationszwecken vom späten 15. bis ins frühe 16. Jh. zur stärksten Festung im Lande ausgebaut. Hier lagerte auch der sagenhafte Schatz der Reichen Herzöge. Innerhalb der insgesamt sechs Burghöfe gibt es Einiges zu entdecken: So könnt ihr durch die Wohnräume der Wittelsbacher und die verschiedenen Epochen der Stadtgeschichte spazieren oder euch im mittelalterlichen Turnierreiten messen.

Für Ritter und Burgfräulein - Bayerns Burgen mit der ganzen Familie entdecken
Kaiserburg Nürnberg, Bild von Karl-Heinz Lüpke auf Pixabay

Umfangreiche Informationen zum Veranstaltungsprogramm und Führungen für die ganze Familie findet ihr auf der Website der Bayerischen Schlösserverwaltung. Dort gibt es außerdem Bastelbögen, Memory-Spiele und Ausmalvorlagen zum Herunterladen.

Abb. ganz oben: Bild von Gerhard Gellinger auf Pixabay

Anna Blenninger

mehr Museumsperlen für dich

Wir verwenden Cookies bei deinem Besuch auf unserer Webseite. Indem du unsere Webseite benutzt, stimmst du unseren Datenschutzrichtlinien zu. Akzeptieren Mehr erfahren

Privacy & Cookies Policy