Home Museum digital#closedbutopen Keine Chance für Langeweile! Digitale Angebote für Kinder und Familien

Keine Chance für Langeweile! Digitale Angebote für Kinder und Familien

by Theresa Geßler

Die aktuelle Gesundheitskrise macht leider auch nicht vor den Museen halt: aufgrund der von der Bayerischen Staatsregierung beschlossenen Schutzmaßnahmen mussten Museen und andere Kultureinrichtungen schließen. Seit März 2021 können Museen nun, solange es das Infektionsgeschehen möglich macht, wieder öffnen. Egal ob der Besuch möglich ist oder nicht – die digitalen Angebote der Museen bereichern das Kulturprogramm aber zum Glück auch von zuhause aus. Die Möglichkeiten sind so bunt wie die Museen selbst – mit Wimmelbildern, Mal- und Bastelvorlagen, oder spannenden Videos wird euch nicht so schnell langweilig!

Noch mehr Tipps und Online-Angebote für Groß und Klein findet ihr in unseren Artikeln zu den bayerischen und den Münchner Museen.

Für kleine und große Osterhasen & Kreative

Eine tolle Blumenpostkarte oder ein Osternest können die Schlosskinder mit Anja Piontek und dem Team vom Schloßmuseum Murnau basteln.

Mit grüner Suppe an Gründonnerstag startet das Osterferienprogramm des Museum Bayerisches Vogtland in Hof. Außerdem gibt es auf dem Museums-YouTube-Kanal spannende Museumsschätzchen und Geschichten zu entdecken – zum Beispiel von einem Brautkleid, das aus seinem Leben erzählt. Am Ostersonntag dürfen sich alle Kinder eine Überraschungstüte abholen!

Spiegelhasen, Bronzelämmchen, Wildschweine, Frösche und Ameisen – Erlangens tierische Seite könnt ihr auf einer 8 Kilometer langen Radtour mit Quizaufgaben für die ganze Familie entdecken. Den Radplan „Erlangens Tiergarten“ könnt ihr euch im Stadtmuseum Erlangen abholen.

Tim, 4, und Kilian, 6, aus München haben bei unserer Stay-at-home-Instagram-Challenge #zwischenkunstundquarantäne mitgemacht und diesen coolen Tiger gekonnt in Szene gesetzt! „Ich mag die bunten Tiere im Lenbachhaus“, sagt Kilian. Zeichnen wollten sein Bruder und er lieber nicht, deshalb kamen sie schnell auf die Idee, das Bild nachzubauen. Das war gar nicht so einfach: „Die Bauklötze hatten nicht alle die richtige Form und wir hatten keinen liegenden, sondern nur einen stehenden Tiger“, bedauerten die Jungs. Trotzdem ist es einfach super geworden, oder? Schaut selbst…

Keine Chance für Langeweile! Digitale Angebote für Kinder und Familien
Tiger – links von Tim und Kilian, 4 und 6 Jahre, rechts von Franz Marc © 1912 Lenbachhaus

Das Original von Franz Marc ist eines der berühmtesten Bilder der Künstlergruppe „Der blaue Reiter“ und hängt im Lenbachhaus. Den Tiger, gelbe Kühe und blaue Pferde könnt ihr euch auch in der Online-Sammlung ansehen. Die Kunstwerke werden im Kinderaudioguide „Kunsthörspiel und Hörspielkunst“ von Kindern für Kinder auf spielerische Art und Weise erklärt.

Mehr witzige Eigen-Kreationen seht ihr unter #tussenkunstenquarantaine, denn die Idee kommt aus den Niederlanden – und ist definitiv nicht nur was für Erwachsene! Mal sehen, was die Kids und ihr in den Osterferien mit ihrem Lieblings-Spielzeug oder Mamas Töpfen alles Kreatives anstellen könnt? Wir sind schon sehr gespannt auf eure Kunst-Interpretationen!

Das Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt bietet Online-Tutorials zum Kreativwerden an.

Auf der Homepage des Stadtmuseums Kaufbeuren finden sich verschiedene kurze Anleitungen für kreative Ideen, immer ausgehend von einem Objekt aus der Museumssammlung – bastelt z.B. eine Schatzkiste oder lustige Tiermasken.

Auch das Coburger Puppenmuseum veröffentlicht jede Woche einen neuen Basteltipp auf der Website des Museums. Außerdem wurde vor einer Woche das digitale Puppenmuseum eröffnet!

Keine Chance für Langeweile! Digitale Angebote für Kinder und Familien
Foto: Archiv Geiger

Abenteuer mit der Maus: Kinder entdecken das Archiv Geiger. Die Maus Neon nimmt euch mit auf eine Reise in die pinke, rote, farbige Welt von Rupprecht Geiger. Dort trifft sie einen Uhu, der ihr von einem vier Meter großen Nest erzählt und einen Frosch, der Farbe in Marmeladegläsern bewacht… München, Archiv Tipp für Vorschulkinder: Von Rupprecht Geiger entworfene Buchstaben zum Ausmalen können hier heruntergeladen werden.

Auch die Sammlung Goetz in München versorgt euch mit Basteltipps zum Nachmachen. So wird spielerisch und kreativ ein Zugang zur zeitgenössischen Kunst der Sammlung geschaffen.

Das Projekt „Kunst und Spiele“ der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen ermöglicht bereits den Allerkleinsten auf spielerische Art und Weise erste Schritte ins Museum. In drei Videos als „Kamishibai-Theater“ wurde das Format digital umgesetzt. Die Pinakotheken und das Museum Brandhorst in München machen außerdem Online-Workshops für Familien. Das Programm findet ihr auf der Webseite der Museen.

Die interaktive Ausstellung zu Franz Erhard Walther im Haus der Kunst kann zwar nicht besucht werden, aber kreative Ideen für Kinder gibt es vom HDK-Atelier trotzdem: Mit #WaltheratHome werden Prinzipien seiner Kunst für zuhause erlebbar gemacht.

Das Museumspädagogische Zentrum (MPZ) führt euch online auf eine Comic-Expedition durch das Erika-Fuchs-Haus. Hier kann man selber aktiv werden und spielerisch die Comic-Welt von Erika Fuchs entdecken! Die Website des Zentrums bietet verschiedenste Online-Museumstouren und Mitmachempfehlungen an – schaut euch einfach auf der Website um!

Für Römer, Ägypter und Zeitreisende

Keine Chance für Langeweile! Digitale Angebote für Kinder und Familien
Das Ägyptische Museum bietet euch viele Spiele und Malvorlagen zum Download an

Auch das Germanische Nationalmuseum ist online. Für Kinder ist die „GNM Kids„-Website genau das Richtige: hier wird die Vermittlung der Museumsobjekte mit Basteltipps verbunden. Ob kostbarer Goldhut oder heimelige Bauernstube – hier erfährt man viel über die verschiedenen Themen des Museums.

Das Museum für Abgüsse in München versorgt euch auf dessen Website mit Comics zum Ausmalen, Memory- und Puzzlespielen und Hörspiele, die auch für ältere ZuhörerInnen interessant sind. Lernt so spielerisch mehr über die römische und griechische Antike!

Wie haben Leute früher eigentlich gespielt? – die aktuelle Sonderausstellung „Zeiten-Wechsel“ im Spielzeugmuseum Neustadt widmet sich dem Wandel der Kindheit und des Spielens in den letzten hundert Jahren, also von 1920 bis heute. Auf der Website findet ihr Mitmach-, Spiele-, Literatur- und Musiktipps!

Keine Chance für Langeweile! Digitale Angebote für Kinder und Familien

Do it yourself: das RömerMuseum Weißenburg hat tolle Malvorlagen ins Netz gestellt wie die Porta decumana des römischen Kastells Briciana am Limes, der römischen Außengrenze in Bayern. Eure schönsten Bilder könnt ihr unter #stayathome posten!

Eine Reise in die Vergangenheit: der Verein Zeitreise Gilching e.V./SchichtWerk lädt euch ein, Geschichte Dahoam zu entdecken. Dort findet ihr Spiel- und Bastelsachen, Lesezeichen, Ausmalbilder, Spiele, ein römisches Rezept, Hörgeschichten, Rätsel und vieles mehr…

Für Spielefans zeigt das Museum Fürstenfeldbruck in zwei Videos, wie man das römische Spiel „Rundmühle“ nachbaut und wie das Spiel funktioniert. Man kann das Spiel mit einfachen Mitteln selbst herstellen. In den Videos werden auch die Spielregeln erklärt.

Hieroglyphen entziffern und Mandalas malen: im Downloadbereich SMÄK digital, des Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst in München, werdet ihr bestimmt fündig. So werden die Kinder über die Formen und Figuren an das Thema Ägypten anschaulich herangeführt. Für größere Kinder und Jugendliche, die schon immer mal Hieroglyphen lesen und schreiben lernen wollten, könnt ihr hier einen Kurs als PDF herunterladen! In ihrem neuen Videoformat „Frag den Ägypter!“ werden Fragen zum Alten Ägypten spielerisch erklärt und es können sogar selber Fragen eingesendet werden!

Das Historische Museum Bayreuth will die Bayreuther Stadtgeschichte für Kinder erlebbar machen. Daher hat das Museum zwei kleine Stadtrallyes für die Klassenstufen 3 bis 5 vorbereitet, mit denen man vor Ort auf Spurensuche gehen kann.

Keine Chance für Langeweile! Digitale Angebote für Kinder und Familien

Für Nachwuchs-Forscherinnen und Tüftler

Die Superkraftmaschine oder Wasserwelten bei Kids & Co online entdecken: das Deutsche Museum präsentiert euch Zaubertricks zum Nachmachen, Kinderreporter unterwegs im Deutschen Museum, spannende Animationen, Filme und Infos zu Technik und Wissenschaft, außerdem Wimmelbilder und Podcasts. Bei dem Angebot Experimentieren@home finden Kinder uns Jugendliche zahlreiche Experimente als Videos zum selber Ausprobieren.
Geschenktipp: das Deutsche Museum hat außerdem ein neues Kinderbuch!

Das Biotopia Museum in München bringt mit der Aktion Lab@home DIY-Ideen für euch nach Hause: lernt zum Beispiel, wie ihr euren eigen Flaschengarten oder einen Papier-Flieger mit Naturvorbild baut! Außerdem gibt es auch einen 360-Grad-Rundgang durch das Lab!

Keine Chance für Langeweile! Digitale Angebote für Kinder und Familien
Wissen macht mäh! Graf Schaf und Ida sind die neuen YouTube-Stars vom Ballonmuseum Gersthofen

Der Star des Ballonmuseums in Gersthofen ist „Graf Schaf“. Der experimentierfreudige „Wollkopf“ führt euch zusammen mit Ida in kurzen Videos durch das Ballonmuseum Gersthofen und erzählt euch einiges über die Ballonfahrt. Hier geht es zur ersten Folge: Graf Schaf und die Angsthasen!

Seit 2017 zeigt das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum die Ausstellung „Wasserwelten – Fischgeschichten“. Von der Quelle bis zur Mündung könnt ihr hier durch die heimische Unterwasserwelt spazieren und sich von Fischen selbst berichten lassen, welche Lebensräume sie gerne haben, wie sie leben und was die Menschen für sie tun können. Und das auch virtuell!

Experimente zum Ausprobieren und originelle Basteltipps: der Turm der Sinne in Nürnberg versorgt euch mit Videos und Anregungen rund um das Thema Wahrnehmung und Gehirn aus der Ideenkiste von philoscience. Lasst Vögel auf einem Bierdeckel fliegen oder findet heraus, warum der Himmel blau ist…

Eine Murmelbahn aus Klorollen, Osterhasen aus Salzteig oder Blumen aus Krepppapier? Auf der Kinder-Seite vom Freilichtmuseum Glentleiten findet ihr Bastelanleitungen für zu Hause.

Keine Chance für Langeweile! Digitale Angebote für Kinder und Familien
Die Bayerische Krone mit den Insignien des Königreichs Bayern gestaltete Martin-Guillaume Biennais in seiner Werkstatt in Paris. Bewundern könnt ihr sie in der Schatzkammer der Residenz München © Bayerische Schlösserverwaltung, www.schloesser.bayern.de

Für Prinzen und Prinzessinnen

Eine Königskrone basteln oder Schloss Neuschwanstein puzzeln: der Löwe Leo hat einige Überraschungen auf der Kinderseite der Bayerischen Schlösserverwaltung für euch vorbereitet. Ihr braucht: Schere, Klebestift, festeres Papier zum Ausdrucken und eventuell Gummiband… Los geht’s!

Im Erika-Fuchs-Haus in Schwarzenbach an der Saale hält die dicke Prinzessin Petronia Audienz: die Cousine des kleinen Prinzen ist die Thronerbin des Universums. Wenn ihr mehr über Planetenpflege und die merkwürdige Verwandtschaft des kleinen Prinzen erfahren wollt: die zauberhafte Geschichte von Comiczeichnerin Katharina Greve zeigt euch die neue Ausstellung online.

Viele weitere Tipps zum Mitmachen und Selber-Ausprobieren findet ihr auch auf der Seite www.kiku-online.net , die eine Gemeinschafts-Produktion von PA/SPIELkultur e.V. und ECHO e.V ist, und www.mpz-digital.de .

Abbildung ganz oben: Römermuseum Weißenburg.

Aislinn Merz & Nathalie Schwaiger

mehr Museumsperlen für dich

Wir verwenden Cookies bei deinem Besuch auf unserer Webseite. Indem du unsere Webseite benutzt, stimmst du unseren Datenschutzrichtlinien zu. Akzeptieren Mehr erfahren

Privacy & Cookies Policy