Home Featured Kopf hoch!… mit Kultur digital

Kopf hoch!… mit Kultur digital

by Infopoint

Die aktuelle Gesundheitskrise macht leider auch nicht vor den Museen halt: bis voraussichtlich 19. April 2020 bleiben alle Museen in Bayern – und auch der Infopoint – für das Publikum geschlossen. Damit leisten wir unseren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Verbreitung.
Im digitalen Raum jedoch können die Museen weiterhin für alle sichtbar bleiben – ihre Präsenz ist gerade in dieser schwierigen Zeit von besonders großer Bedeutung. Viele gehen schon mit gutem Beispiel voran und zeigen, wie bereichernd Kultur im Netz sein kann. Wir stellen euch heute schon einmal einige tolle Projekte vor – in den nächsten Wochen werden wir versuchen, eure „kulturelle Grundversorgung“ abzusichern, euch mit neuen kreativen Ideen zu füttern und die Übersicht immer weiter ergänzen. Ihr findet hier eine Liste der Plattformen, Online-Sammlungen und -Ausstellungen, Angebote für Kinder und Familien, Blogs, Videos, Podcasts und Social Media Aktionen, die die bayerischen Museen für euch digital zur Verfügung stellen.

Plattformen

bavarikon – das Internetportal des Freistaats Bayern präsentiert zahlreiche Kunst-, Kultur- und Wissensschätze aus Einrichtungen in Bayern. Von Urkunden und Archivalien, Handschriften und archäologischen Funden über Gemälde, Grafiken, Skulpturen und Fotografien bis hin zu Stadtplänen, Landkarten und Vielem mehr – in bavarikon kann man stundenlang auf Entdeckungsreise durch die bayerische Geschichte gehen.

Europeana – mit über 50 Millionen Kunstwerken, Artefakten, Büchern, Videos und Audios aus ganz Europa bietet die Website einen riesigen Überblick.

Google Arts & Culture – das Projekt lädt euch auf Online Rundgänge und Reisen zu Sehenswürdigkeiten und berühmten Sammlungen in der ganzen Welt ein.

Kopf hoch!… mit Kultur digital
Nicht den Kopf hängen lassen: während der Schließung könnt ihr euch die Neue Sachlichkeit im Lenbachhaus online ansehen. Foto: Rudolf Schlichter, Helene Weigel, 1928, Leihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung,
Foto: Lenbachhaus © Viola Roehr-v. Alvensleben, München

Online-Rundgänge und -Sammlungen

Lenbachhaus – ob Blauer Reiter oder Neue Sachlichkeit. Dank der Online-Sammlung müsst auf die Meisterwerke von Marc, Kandinsky oder Klee nicht komplett verzichten.

Museum Fünf Kontinente – die Sammlung historischer Fotografien ist online und wird ständig erweitert.

SMÄK Staatliches Museum für Ägyptische Kunst – ein Ausstellungsrundgang mit der Museumsleiterin Dr. Sylvia Schoske? Oder ein Film über das Naga-Archäologie-Projekt im Sudan? Wählt aus dem großen digitalen Angebot aus, was euch interessiert oder schaut auch bei #MuseumFromHome vorbei.

Das Spielzeugmuseum hat ein riesiges, frei zugängliches Virtuelles Depot zum Stöbern. Hier findet ihr einige Highlights.

Buchheim-Museum Bernried – mit 104 Werken ging die Online-Sammlung im Herbst 2019 an den Start, seitdem wird sie regelmäßig ausgebaut und momentan fast täglich erweitert.

Kennt ihr schon das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg? Bis die neuen Stipendiaten einziehen, könnt ihr schon mal die prunkvollen Räume, wo sich Barock und Moderne verbinden, besichtigen.

Online-Ausstellungen

Haus der Kunst München – der komplette Audioguide der Ausstellung „Innenleben. Interiorities“ ist online und stellt euch die Arbeiten von Njideka Akunyili Crosby, Leonor Antunes, Henrike Naumann und Adriana Varejão vor. Außerdem gibt es zahlreiche Videos auf dem YouTube-Kanal des HDK zu entdecken!

Kunsthalle München – Die Erfolgsausstellung „Du Bist Faust. Goethes Drama in der Kunst“ könnt ihr ab sofort online und in 360° erleben!

Lenbachhaus – seid beim Online-Opening der Ausstellung „Sheela Gowda. It.. Matters“ am 30. März dabei!

Die Bayerische Staatsbibliothek gibt euch eine virtuelle Kostprobe der Fotoausstellung „München. Schau her!“

Von vielen Museen in Nürnberg könnt ihr euch virtuelle Ausstellungen zur Stadtgeschichte, zu Legenden aus Chrom und Stahl aus dem Museum für Industriekultur oder Spiele, die Geschichte schrieben, ansehen.

Das Buchheim Museum in Bernried nimmt euch mit auf ein wilden Roadtrip auf den Spuren der Brücke-Künstler, zur Ausstellung „Wiederentdeckt – Rahmen und Bilder der Brücke-Künstler“ – es geht von den Schweizer Alpen bis an die Nordsee, vom Kirchner Museum in Davos über das Buchheim Museum in Bernried und das Brücke-Museum in Berlin zur Nolde Stiftung in Seebüll.

Die Städtische Galerie Rosenheim lädt euch zu einem nostalgischen Spaziergang durch die Ausstellung Made in Rosenheim: Gebrauchsgegenstände von der Limonadenflasche über die Wohnzimmervitrine bis hin zum Automobil von 1900 bis in die 1990er Jahre erwarten euch.

Kopf hoch!… mit Kultur digital
Ein römisches Kastell als Malvorlage – eine gute Idee vom RömerMuseum in Weißenburg

Für Familien und Kinder

Do it yourself: das RömerMuseum in Weißenburg hat tolle Malvorlagen ins Netz gestellt. Eure schönsten Bilder könnt ihr unter #stayathome posten!

Experimente zum Ausprobieren und originelle Basteltipps: der Turm der Sinne in Nürnberg versorgt euch mit Videos und Anregungen rund um das Thema Wahrnehmung und Gehirn aus der Ideenkiste von philoscience.

Bilder zum Hörspiel: das Museum Kulturspeicher Würzburg ruft alle Kids zu einer Kunst-Challenge auf. Immer montags, mittwochs und freitags gibt es ein neues Hörspiel zu einem Gemälde aus dem Museum. Dann seid ihr dran: werdet kreativ und malt oder zeichnet ein Bild zur Geschichte. Macht ein Foto von eurem Kunstwerk und schickt es an: museumspaedagogik.kulturspeicher@stadt.wuerzburg.de. Die Werke werden dann auf der Website, auf Instagram und Facebook ausgestellt.

Die Superkraftmaschine online entdecken: das Deutsche Museum in München präsentiert euch spannende Animationen, Filme und Infos zu Technik und Wissenschaft, außerdem Wimmelbilder und Zaubertricks zum Nachmachen.

Hieroglyphen entziffern und Mandalas malen: im Downloadbereich des SMÄK, Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst in München, werdet ihr bestimmt fündig.

Eine Königskrone basteln oder Schloss Neuschwanstein puzzeln: auch die Bayerische Schlösserverwaltung hat auf ihrer Kinderseite einiges für euch vorbereitet.

Video

Knauf Museum Iphofen – die Kunst des Abformens wird euch am Beispiel des Reliefs von Tutmosis‘ III erklärt.

Franz Marc Museum Kochel – gönnt euch einen Ausflug an den schönen Kochelsee und genießt Einblicke in die Sammlung.

MUCA München – die amerikanische Künstlerin Swoon spricht im Interview über Empathie, Begegnungen und ihre Street-Art-Ausstellung „Time Capsule“ – zum ersten Mal sind ihre großformatigen Bildergeschichten in einem Museum in Deutschland zu sehen.

Kunstraum Münchenhier könnt ihr euch die Videoarbeiten von Li Xiaofei aus der Serie »Assembly Line« (dt.: Fließband) online ansehen. Der chinesische Künstler untersucht im direkten Umfeld von Warenproduktion filmisch Prozesse des sozialen Wandels vornehmlich in China, aber auch auf globaler Ebene.

Der München-Blog Mucbook sammelt Livestreams von Künstler*innen, Musiker*innen, Bars, Clubs und anderen Kreativen Menschen – damit wir auf das kulturelle Leben in der Stadt nicht ganz verzichten müssen!

Villa Stuck – auf dem eigenen Youtube-Kanal könnt ihr zahlreiche Künstlergespräche ansehen oder lasst euch in „100 Sekunden“ von einem Künstler durch seine Ausstellung führen lassen.

Die Pinakotheken in München haben nicht nur eine Online-Sammlung , sondern auch zahlreiche Videos, in denen ihr in „Kunstminuten“ kurz und knapp Informationen zu Kunstwerken bekommt.

Generaldirektor Bernhard Maaz stellt das Projekt #Kunstminute vor.

Blog

Im Schlösserblog schreibt das Autoren-Team der Bayerischen Schlösserverwaltung über Macht und Liebe, Prunk und Prinzessinnen, die Poesie der Wände im Königsbau und Wildbienenarten in den Parks und Gärten.

Museen Nürnberg – im Blog erfahrt ihr Spannendes aus der Nürnberger Museumsszene, vom Schulmuseum bis zum Museum Industriekultur.

Der Blog KULTURHEIMAT des Kulturreferats Niederbayern bietet viel Lesestoff zu den verschiedensten Themen – von Weißwurst bis zu Kunst.

Das Kunstpalais in Erlangen meldet sich regelmäßig wie hier zur aktuellen Ausstellung „Survival of the fittest: 10 internationale Künstler haben sich mit dem Klimawandel, der Umweltzerstörung und dem Verhältnis von Natur und Hightech auseinander gesetzt, ein Thema, das nicht aktueller sein könnte.

Weitere Museums-Blogs ihr hier.

Podcasts

Deutsches Museum – geheimnisvolle Zahlenreihen, das Spektrum der Sonne oder Glasfaserkleider… Der Podcast des Deutschen Museums erzählt viele spannende Geschichten, gibt aber vor allem Einblick in aktuelle Forschungsprojekte, die hinter den Kulissen eines der meistbesuchten Museen in Deutschland stattfinden.

Unser eigenes Soundcloud-Profil hat ebenfalls einiges zu bieten: hier findet ihr z.B. Interviews mit Kolleg*innen aus dem Archiv Geiger, dem Franz Marc Museum, dem Töpfermuseum Thurnau und dem Hutmuseum Lindenberg!

Kopf hoch!… mit Kultur digital
Bevor euch die Decke auf den Kopf fällt: viele Museen arbeiten an kreativen digitalen Angeboten

Instagram

Auf unserem eigenen Instagram-Account könnt ihr noch viele weitere Projekte entdecken – wir haben extra ein Story-Highlight eingerichtet, damit ihr den Überblick behaltet!

Das Deutsche Medizinhistorische Museum in Ingolstadt sammelt und erzählt unter #covid19history  Objektgeschichten mit aktuellem Corona-Bezug – von Seuchenprävention im Mittelalter bis Anleitungen zum richten Husten.

Das Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt postet unter #callforart was das Zeug hält. Ihr könnt immer montags von 10 Uhr bis 12 Uhr sogar in einer telefonischen Kunstsprechstunde mit Expertinnen des Museums über Stücke aus der Sammlung sprechen. Das Kunstwerk wird vorher über den Hashtag #callforart bekanntgegeben.

Der Botanische Garten der Uni Erlangen versorgt euch mit reichlich Frühlingsblühern und Grün-Anlagen unter #fau. Außerdem könnt ihr das „Palmenblatt“, die Zeitung des FAU auch online lesen!

Das Jüdische Museum Augsburg stellt unter #jewishheroes und #jewishheroines jüdische Vorbilder und Held*innen vor wie Mietek Pepper, den Mann hinter Schindlers Liste.

Die Villa Stuck überrascht unter #stuckathome mit einem reichhaltigen Online-Angebot. Jeden Dienstag um 13.30 Uhr beantwortet Michael Buhrs außerdem unter #askthedirector im Livestream eure Fragen.

Auch das Museum Lothar Fischer in Neumarkt in der Oberpfalz ist seit 25. März auf Instagram: schaut doch mal bei #museumlotharfischer rein!

Facebook

Die Galerie Handwerk in München präsentiert täglich Künstler und Schmuckstücke aus der aktuellen Ausstellung „Steine – der letze Schliff“.

Das Stadtmuseum in Burghausen erzählt unter dem Motto „Ins Licht gerückt“ Geschichten – etwa von Barbara Wild aus Tittmoning, die von 1767 bis 1810 sehr erfolgreich und mit viel Engagement die Klosterapotheke führte, und präsentiert kleine Schätze aus der Sammlung.

Twitter

Unter zahlreichen Hashtags versammeln sich Kulturinstitutionen im Netz um weiterhin spannende Inhalte zu teilen. Schaut euch einfach mal auf #museumsfromhome, #DigAMus, #closedbutopen, #KulturDigital, #DigitalMuseum, #KulturimNetz, #culturedoesntstop und vielen weiteren Hashtags um!

Hier der Link zu unserem Twitter-Account.

Kopf hoch!… mit Kultur digital
Viele, viele Fragezeichen… beruhigend auch in Zeiten allgemeiner Verunsicherung: culture doesn’t stop!

Wir verwenden Cookies bei deinem Besuch auf unserer Webseite. Indem du unsere Webseite benutzt, stimmst du unseren Datenschutzrichtlinien zu. Akzeptieren Mehr erfahren

Privacy & Cookies Policy