Home Ausflugsperlen Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

by Infopoint

Es gibt rund 1.300 Museen in Bayern – wo soll man da nur anfangen? Lasst euch von uns zu eurem nächsten Ausflug ins malerische Mittelfranken inspirieren! Ganz gleich, ob ihr euch für Geschichte, Kunst oder Technik interessiert oder ihr mehr über lokale Traditionen wie den Hopfenanbau oder die Leidenschaft der Franken für den Karpfen lernen wollt: die folgenden 10 Museen dürft ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen!

10 sehenswerte Museen in Mittelfranken

Aischgründer Karpfenmuseum Neustadt an der Aisch

Ob an Weihnachten oder zur Fastenzeit – ohne Karpfen geht in Franken gar nichts! Schon seit mehr 1.200 Jahren werden die Speisefische gezüchtet. Zunächst waren sie eine besondere Delikatesse für die fränkischen Könige, später kam durch weit verbreiteten Weiherwirtschaft auch bei einfachen Bürgern regelmäßig Karpfen auf den Tisch. Doch im Aischgründer Karpfenmuseum geht es nicht nur um Zucht und Zubereitung des Karpfens, sondern ebenso um das Leben der Fische und das Ökosystem Weiher. Denn hier haben neben den Karpfen auch viele weitere Tierarten ein Zuhause gefunden. Die vielen Mitmachstationen machen das Museum zu einem beliebten Ausflugsziel für die ganze Familie! Allerdings sind die Stars der Ausstellung immer noch die Museumskarpfen, die ihr in einem großen Aquarium in Aktion erleben könnt.

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

Ein Blick ins Aischgründer Karpfenmuseum, Foto: Aischgründer Karpfenmuseum

Burgerlebnismuseum Cadolzburg

Mehr Mittelalter erwartet euch in der neu eröffneten Cadolzburg, dem Burgerlenbnismuseum für alle Sinne! Die Burg der Hohenzollern aus dem 13. Jahrhundert wurde zu einer der wichtigsten Residenzen der Adelsfamilie, die zu 1415 zu Kurfürsten der Mark Brandenburg aufstiegen und hunderte Jahre später die Kaiser des Deutschen Reichs stellten. Ihr wollt wissen, wie das Leben auf einer mittelalterlichen Burg wirklich war? Wie roch es in einer Burgküche? Und wie schlief es sich auf einer Strohmatratze? Streift durch den Museumsgarten und entdeckt historische Gemüsesorten, die heute niemand mehr kennt, färbt Textilien nach mittelalterlichen Rezepten oder nehmt an einem Rittertournier teil!

Psst, im Historischen Museum gleich neben der Burg haben wir unter anderem eine funktionsfähige Zeitmaschine gesichtet – die solltet ihr euch unbedingt ansehen!

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

Ein Blick auf die neu eröffnete Cadolzburg, Foto: Infopoint Museen und Schlösser in Bayern

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Am ehesten vergleichbar mit dem British Museum ist das Germanische Nationalmuseum das größte kulturgeschichtliche Museum des deutschen Sprachraums und ein wahrer Hort von allerlei Kostbarkeiten: Hier wird hier seit seiner Gründung im 19. Jahrhundert alles rund um die Kultur Deutschlands gesammelt – von Gemälden Albrecht Dürers und Alter Meister, über Musikinstrumente, Mode und Waffen, bis hin zu Bauhaus-Design. Die Sammlung des Hauses ist so vielfältig, dass ihr hier Tage zubringen könntet, also plant viel Zeit für euren Besuch ein! Ebenso sehenswert wie die Exponate ist das Museumsgebäude, ein Kartäuserkloster aus dem 14. Jahrhundert, das im Laufe seiner Geschichte von modernen Gebäuden umbaut wurde, um Platz für die Kulturschätze zu bieten.

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

Schausammlung Renaissance – Barock – Aufklärung im Germanischen Nationalmuseum, Foto: Pirkheimer, via Wikimedia, Lizenz: CC BY-SA

HopfenBierGut Spalt

Hopfenduft liegt in der Luft! Im Museumsgarten verströmen die auffallend langgezogenen Blütendolden des „Spalt Spalter Aromahopfens“ ihr Aroma. Doch was hat es mit dem Hopfen auf sich? Das erfahrt ihr im spätmittelalterliche Kornhaus, das seit 2015 das HopfenBierGut beherbergt. Als Preisträger des Bayerischen Museumspreises 2017 legen wir euch dieses Museum ganz besonders ans Herz. Verfolgt im Panoramakino das Wachstum der Hopfenpflanzen bis zur Ernte und erfahrt an den zahlreichen Mitmachstationen alles über Anbau und Verarbeitung der zartgrünen Blütendolden. Doch es gibt nicht nur etwas für Augen und Ohren! Die Aromastation lädt zum Proberiechen verschiedener Hopfenaromen ein – und für alle Erwachsenen gibt es als krönenden Abschluss des Museumsbesuchs ein echtes Spalter Bier an der Probierbar.

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

Moderne Mitmachstationen gibt es im HopfenBierGut Spalt, Foto: HopfenBierGut Spalt

Industriemuseum Lauf

Um die Lebens- und Arbeitswelt städtischer Arbeiter und Handwerker dreht sich alles im Industriemuseum Lauf. Entdeckt in den 14 denkmalgeschützten Gebäuden auf dem Museumsgelände zum Teil voll funktionsfähige Maschinen – von der Dampfmaschine bis zum E-Werk, die noch heute durch einen Wasserradantrieb von der nahen Pegnitz betrieben werden. Vom Leben der Industriearbeiter zwischen 1900 und den 1970er Jahren erzählen auch die historischen Wohnungen, die euch in die Geschichte eintauchen lassen. Also seid bei der nächsten Vorführung dabei, um Schmieden bei der Arbeit zuzusehen, dem Klappern der Roggenmühle zu lauschen, oder eine Dampfmaschine in Aktion zu erleben!

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

Hier gibt es schweres Gerät zu bestaunen, nämlich drei Spindelpressen, Foto: Industriemuseum Lauf

Jüdisches Museum Franken Fürth 

Zwischen dem 30. September 2017 und Mai 2018 ist die Dauerausstellung in Fürth leider wegen Umbau geschlossen!

Im Jahr 2015 hat die Dependance des Jüdischen Museum Franken Fürth in Schwabach geöffnet. Mit dem Laubhüttenmuseum kann man in Schwabach ein in Europa einzigartiges Kulturdenkmal jüdischen Lebens erleben – Hauptsitz der Dependance ist das Jüdische Museum Franken in Fürth. Das Laubhüttenfest ist das jüdische Erntedankfest und erinnert außerdem an die vierzigjährige Wüstenwanderung der Israeliten von Ägypten nach Kanaan. Da damals die Juden in Laubhütten lebten, wird das Fest heute auch in Laubhütten gefeiert. Die Form ist dabei zweitrangig, einziges Kriterium ist ein loses oder offenes Dach. Das Museumsgebäude in Schwabach wurde 1795 in der Nachbarschaft der Synagoge von Moses Löw Koppel gekauft, der ein abnehmbares Kassettendach einbauen ließ. So war während des achttägigen Laubhüttenfestes von den Wohnräumen aus der Sternenhimmel zu sehen (da kann man schon ein bisschen neidisch werden!). Im Spätbarock wurde eine beeindruckende Wandmalerei ergänzt, deren Symbolgehalt in Europa einzigartig ist. In der heutigen Ausstellung könnt ihr mit Audiostationen und animierten Filmen euer Wissen rund um das Laubhüttenfest, die Hausgeschichte und die jüdische Geschichte Schwabens erkunden!

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

Die eindrucksvolle Wandmalerei aus dem Spätbarock zeigt eine Hasenjagdszene, Foto: Jüdisches Museum Franken

LIMESEUM Ruffenhofen

Wollt ihr euer Interesse für das Leben der Römer mit einem atemberaubenden Panoramablick verbinden? Dann dürft ihr euch das LIMESEUM nicht entgehen lassen! Begleitet den Soldaten December durch das Ruffenhofen vor 1.800 Jahren und erfahrt mehr über seinem Alltag im Kastell oder seiner späteren Arbeit als Bronzegießer im Lagerdorf. Einen Rundblick über den Römerpark Ruffenhofen und die Überreste des Kastells bietet das Panoramafenster am Ende des Rundgangs. Die dauerhafte Ausstellung im Museum vermittelt euch alle wichtigen Informationen zum Limesabschnitt zwischen Mönchsroth und Arberg mit – natürlich – dem Schwerpunkt Ruffenhofen. Themenschwerpunkte sind Holzerhaltung (ziemlich wichtig für die Römer, Holz verfault ja auch mal gerne!), das Militär und der zivile Alltag am Limes.

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

Immer einen Besuch wert: Das LIMESEUM in Ruffenhofen!

Mittelalterliches Kriminalmuseum Rothenburg ob der Tauber

Im romantischen Rothenburg würde man zunächst keine Folterinstrumente, Schandmasken und ähnliche Dinge erwarten. Doch das Kriminalmuseum fügt sich hervorragend in den mittelalterlichen Stadtkern ein und zeigt die weniger schönen Seiten des Zeitalters. Das wohl bekannteste Ausstellungsstück ist die Eiserne Jungfrau von Nürnberg, die schon Dracula-Autor Bram Stoker zu einer unheimlichen Kurzgeschichte inspirierte… Einblicke in 1.000 Jahre – mitunter grausame – Rechtsgeschichte erwarten euch!

Neugierig geworden? Lest hier mehr zur Geschichte um die Eiserne Jungfrau!

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

Eine Streckbank im Mittelalterlichen Kriminalmuseum, Foto: Mittelalterliches Kriminalmuseum Rothenburg ob der Tauber

Neues Museum Nürnberg

Das Neue Museum in Nürnberg ist im Moment vor allem für seine Ausstellung zu Gerhard Richter in aller Munde. Um es mal in Superlativen auszudrücken: im internationalen Vergleich zeigt das Museum die weltweit zweitgrößte Zusammenstellung an Gerhard-Richter-Werken in einer Dauerausstellung und hat damit zudem die drittgrößte Sammlung an Gerhard Richter-Werken auf dem ganzen Planeten! Wir heben das Neue Museum in Nürnberg nun einfach mal auf Platz 1 der schönsten Richter-Ausstellungen, so! Ergänzt wird die Richter-Ausstellung durch Werke von A. R. Penck – der in diesem Jahr verstorben ist, Gotthard Graubner und Isa Genzken. Macht euch also bereit für eine Explosion von Farben und Genialität – und ganz schnell auf den Weg ins mittelfränkische Nürnberg!

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

Wie ein Setzkasten präsentiert das Neue Museum seine Schätze in der Dämmerung besonders reizvoll, Foto: Annette Kradisch/ Neues Museum Nürnberg

Stadtmuseum Schwabach

Gold macht Museen hold! Alles rund um das begehrte Edelmetall erfahrt ihr im Stadtmuseum der weltberühmten Goldschläger- und Metallerstadt. Denn neben der Blattgoldproduktion, die hier seit dem 16. Jahrhundert betrieben wird, ist Schwabach ebenso bekannt für seine Schrauben-, Federn-, Draht-, Nadel- und Nagelproduktion. In der geheimnisvollen Goldbox verbirgt sich eine Schauwerkstatt, wo an jedem ersten Samstag im Monat ein Goldschlägermeister von Hand aus einem kleinen Goldbarren echtes Blattgold herstellt und euch Staunenswertes und Skurriles über das Edelmetall erzählt.

Entdeckt 10 sehenswerte Museen in Mittelfranken!

So viel Blattgold entsteht aus einem winzigen Goldkorn (aus 4 Gramm werden 4 Quadratmeter!)! Foto: Sabine Wieshuber

 

Welche Museen in Mittelfranken besucht ihr am liebsten? Lasst es uns wissen und hinterlasst einen Kommentar!

Die ganze Vielfalt bayerischer Museen gibt es im Museumsportal Bayern und im Infopoint Museen und Schlösser in München. Wir halten euch gerne über aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen in Bayerns Museen auf dem Laufenden – beispielsweise über Facebook, Twitter und Instagram! Weitere Ausflugsperlen findet ihr hier.

Entdeckt mehr Museen in Mittelfranken hier auf unserem Blog!

 

Abb. ganz oben: Foto: Berthold Werner, Grafik: Anna Blenninger

 

Jana Walter & Anna Blenninger

mehr Museumsperlen für dich

Wir verwenden Cookies bei deinem Besuch auf unserer Webseite. Indem du unsere Webseite benutzt, stimmst du unseren Datenschutzrichtlinien zu. Akzeptieren Mehr erfahren

Privacy & Cookies Policy