Home Ausflugsperlen Film ab! Stille Stars aus dem Porzellanikon Selb

Film ab! Stille Stars aus dem Porzellanikon Selb

by Sabine Wieshuber

Was wäre Sherlock Holmes ohne seine Lupe, James Bond ohne seinen Martini, Stromberg ohne seine Kaffee-Werbetasse? Oder die exzentrischen Phantasie-Welten des spanischen Regisseurs Pedro Almodóvar ohne schrille, skurrile Requisiten? Nur halb so gut und halb so bunt!
Teller, Tassen, Kannen, Figuren, Badezimmer-Einrichtungen oder Fliesen gehören zur Ausstattung, vom Kino- bis zum Werbefilm. Und um genau diese „Stillen Stars“ dreht sich alles diesen Sommer im Porzellanikon, Staatliches Museum für Porzellan in Selb. Wetten, dass ihr Kinofilme und Werbespots danach mit anderen Augen anseht?

Film ab! Stille Stars aus dem Porzellanikon Selb
Ein deutscher Klassiker: Frühstücksei auf indisch-blauem Strohblumenmuster im Kinofilm „Pappa ante Portas“, Erscheinungsjahr: 1991, Land: Deutschland, Regisseur: Loriot alias Bernhard-Viktor Christoph-Carl von Bülow, Quelle: © Rialto Film GmbH, 1991

Anders als die Schauspiel-Stars bleiben die keramischen „Sternchen“ meist im Hintergrund – auf der Kaffeetafel bei Loriot, auf dem Schreibtisch bei Stromberg oder auf dem Sideboard bei Almodóvar. Erst durch die Requisiten aber werden die Schauspieler am Set und später auch die Zuschauer glaubhaft in eine bestimmte Zeit, in ein Genre oder an einen besonderen Drehort versetzt. Deshalb rollt die Ausstellung „Stille Stars. Keramik in Film und Werbung“ endlich auch einmal für diese wichtigen „Zeitzeugen“ und „Statisten“ den roten Teppich aus! Filmszenen, Werbeclips und Werbefotos aus vielen Ländern Europas, von Experten ausgewählt, von den 1930er Jahren bis heute, entführen euch in die bunte Welt der Kinofilme, Werbespots und Hochglanz-Magazine.

Film ab! Stille Stars aus dem Porzellanikon Selb
Nicht ohne seinen Capitol-Kaffeepott! Foto: Fernsehserie „Stromberg“, Erscheinungsjahre: 2004-2011, Land: Deutschland, Regisseur: Arne Feldhusen, Quelle: © Brainpool

Happy End garantiert! In der Ausstellung könnt ihr selbst zum Regisseur werden und das Drehbuch schreiben, mit dem „Greenscreen“ experimentieren und die Hauptrolle in eurem eigenen Spot spielen. Probiert euch einmal selbst als Requisiteur aus oder ermittelt als Porzellan-Geheimagent: die Entdecker-App könnt ihr zuhause oder im Museum aufs Handy runterladen und seid damit perfekt für eine filmreife Indizienjagd durch die Ausstellung ausgerüstet.

Film ab! Stille Stars aus dem Porzellanikon Selb
Voll der Durchblick! Werbung für die „Kaari“-Kanne der Rosenthal GmbH, Design von Timon Sarpaneva, Erscheinungsdatum: 1982, Land: Deutschland, Schaulade September / 1982, Quelle: ZADP Bestand Rosenthal-Archiv Selb. Dauerleihgabe der Oberfrankenstiftung Bayreuth

Und Action! Ganz großes Kino erwartet Familien und Kinder in den Sommerferien bei „Stille Stars: Heldenbecher, Schurkentasse“. Ihr bestimmt, wer die Guten und wer die Bösen sind, aus welcher Tasse Darth Vader seinen Kaffee trinkt oder von welchem Teller Batman seinen Kuchen isst. Wie man Gegenstände gekonnt in Szene setzt, erfahrt ihr im Workshop „Stille Stars im Werbedreh“ – schaut genau hin bei verschiedenen Werbespots und produziert dann euren eigenen Clip. Beim Familiennachmittag „Am Filmset mit den Stillen Stars“ ist das Casting für alle angehenden Regisseure, Kameraleute, Filmstars und Drehbuchschreiber offen: gemeinsam dreht ihr einen Film, in dem natürlich Porzellan einen Star-Auftritt hat und eine besondere Rolle spielt.

Film ab! Stille Stars aus dem Porzellanikon Selb
Drama oder Comedy? Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten… „Die fetten Jahre sind vorbei“, Erscheinungsjahr: 2004, Land: Deutschland, Regisseur: Hans Weingartner, Quelle: © kahuuna Films GmbH, Hans Weingartner

Ein Hauch von Venedig oder Cannes in Oberfranken! Bei den Selber Movie Nights vom 30. Juli bis zum 4. August 2019 flimmert täglich ab 21:30 Uhr ein Kinohighlight über die große Leinwand. Zusammen mit der Stadt Selb und dem Selber Jugendbeirat hat das Team des Porzellanikons ein besonderes Sommer-Erlebnis mit Open-Air-Kino, Aftershow-Party und vielen weiteren Attraktionen arrangiert. Der Festplatz vor dem Museumsgelände ist die perfekte Kulisse für ein entspanntes Filmvergnügen unter freiem Himmel. Freut euch auf „A Star is born“ mit Lady Gaga, das mit sechs Oscars ausgezeichnete Hollywood-Musical „La La Land“, Action mit „James Bond 007: Skyfall“ und bayerisch-schwarzen Humor in „Sauerkrautkoma, Ein Eberhofer Krimi“.
Während der Selber Movie Nights könnt ihr täglich ab 19 Uhr an einer Kuratoren-Führung durch die Ausstellung teilnehmen. Für Kids steigt am 31. Juli 2019 „Die kleine Hexe“ im Auditorium auf den Besen. Bereits ab 16 Uhr gibt es ein spannendes Mitmachprogramm. Das ganze Programm erfahrt ihr unter www.porzellanikon.org.

Film ab! Stille Stars aus dem Porzellanikon Selb
Manche mögen’s heiß! Werbung für Hutschenreuther Porzellan, Erscheinungsjahre: 1950er, Land: Deutschland, Quelle: ZADP Bestand Hutschenreuther-Archiv, Porzellanikon Hohenberg a. d. Eger / Selb

Die Ausstellung „STILLE STARS. Keramik in Film und Werbung“ läuft vom 27. Juli 2019 bis 26. Januar 2020 im Porzellanikon Selb.
Das Sommerferienprogramm: „Stille Stars: Heldentasse, Schurkenbecher“ startet am 30. Juli 2019. Reichlich Action erwartet Kids beim Familiennachmittag am 18. August 2019 „Am Filmset mit den Stillen Stars“ von 14:30 bis 17 Uhr.

Abb. ganz oben: Die bunten Porzellan-Señoritas im spanischen Spielfilm „Kika“ von Almodóvar stehlen Schauspielerin Verónica Forqué (fast) die Show! „Kika“, Erscheinungsjahr: 1993, Land: Spanien, Regisseur: Pedro Almodóvar, Quelle: © EL DESEO DA S.L.U. , Photo by Jean-Marie Leroy

Gastbeitrag von Sabine Reichel-Fröhlich, Porzellanikon Hohenberg a. d. Eger/ Selb

mehr Museumsperlen für dich

Wir verwenden Cookies bei deinem Besuch auf unserer Webseite. Indem du unsere Webseite benutzt, stimmst du unseren Datenschutzrichtlinien zu. Akzeptieren Mehr erfahren

Privacy & Cookies Policy